VICENTERRA´s Historie

VICENTERRA´s Historie

Nichts prägte Vincent Plomb, um Vicenterra zu schaffen.

Nach einer Ausbildung zum technischen Konstruktionszeichner sammelte Vincent berufliche Erfahrungen. Von der Arbeit im Bereich der Konstruktionstechnik bis zur Mode, wandte er sich dann der Konstruktion von Gussformen für das Spritzgießen von Präzisionsteilen zu.

Vom Jahre 2000 an, spezialisierte er sich auf die Uhrengestaltung, eine frühe Phase eines starken Interesses an der Uhrmacherei. Dann 2003, wagte Vincent den Schritt in die Unabhängigkeit. Hinter den Kulissen, arbeitete er an zahlreichen Uhrenprojekten aber auch im Bereich der Mikromechanik. Um entscheidende Erfahrungen zu sammeln, war er immer auf menschliche Begegnungen, Austausch und Werte hin, orientiert.

Im Jahr 2005, nahmen neben seinen Aufgaben, die ersten Skizzen seiner Ideen zu Uhrenkomplikationen, Gestalt an. Es folgten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, die Erstellung von Konstruktionsplänen, die Erstellung eines Zeichnungssatzes und die Suche nach Partnern, die die Prototypen ausführen konnten. Ebenso erforderlich war ein Experte, der die komplizierte Montage überwachen konnte.

Durch kreative Unruhe entstanden 2008 die beiden mit 3D-Komplikationen ausgestatteten Prototypen. Die Entwürfe zeigen die drei Himmelskörper, die unser Leben beeinflussen. Dies ist der Ursprung der Ideensammlung von Vincent Plomb. 2010 extrahierte er die Komplikation der «Weltkugel», fügte weitere Funktionen hinzu und registrierte die Marke Vicenterra.

 

 

Da er nicht aus dem „inneren Zirkel“ der Uhrmacherzunft stammt, erzielt er mit der Einführung der Subskription eine beachtliche Leistung. Dafür trifft er sich mit zahlreichen Uhrenanhängern und Sammlern.

Es gelingt ihm, ausreichend finanzielle Mittel zu generieren, um seine Marke zu kreieren und seine ersten 100 Kunden zu beliefern. In Partnerschaft mit Spezialisten aus der Region, bietet er nun exklusive Zeitmesser an, die Eleganz, technische Innovation und Einzigartigkeit in sich vereinen. Diese Uhren lassen Sie mit jeder Minute ein Stück „um die Welt reisen“.